1. pictures
  2. video
  • ss_1.jpg
  • ss_2.jpg
  • ss_3.jpg
  • ss_4.jpg
  • ss_5.jpg
  • ss_6.jpg
  • ss_7.jpg
  • ss_8.jpg
  • ss_9.jpg

PROJEKT INFO

Improvisationsprojekt von Magdalena Inc.+

Reichenow/Berlin, Saarbrücken, Köln, 2002
Originaldauer ca. 50-60 Minuten
Fotos: Ruth Hommelsheim

„Slow Space“ setzt sich mit der Durchdringung und Verdichtung verschiedener Ausdrucksebenen auseinander. Geht es bei der vorhergehenden Produktion „Am Rande der Zeit“ um zeitliche Strukturen, so ist „Slow Space“ eine künstlerische Phänomenologie der Ausdrucksformen. 

Das beinhaltet die Erkundung von Bewegungsabläufen, Stimmigkeiten und Resonanzen. Bei dieser improvisatorischen Arbeit wird der Augenblick als Material begriffen. Die Akteure setzen sich permanent dem Möglichen aus, um die Grenzen der jeweiligen Disziplin in Ausrichtung auf ihre Durchdringung und Öffnung zum Anderen hin zu überschreiten. Die Bewegung an der Schwelle zwischen Subjekt und Gruppe, zwischen Imitation und Kreation ist Movens eines ständigen Entdeckens von und Spielens mit Alterität und Differenz. 

Das Aufführungskonzept von Magdalena Inc.+ legt bis auf den inszenierten Raum nichts fest. Improvisation ist hier nicht nur Form, sondern Inhalt. Für den Zuschauer bietet das die Möglichkeit, eine spannende Reise zu unternehmen - „auch wenn er erst beim Hinausgehen erfahren wird, an welche Orte sie ihn geführt hat...”